Willkommen auf der Website der Gemeinde Arth



Sprungnavigation

Von hier aus k?nnen Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4 Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen
  • Schriftgrösse:
  • A-
  • |
  • A
  • |
  • A+

Dienstleistungen

Druck VersionPDF

Anlassbewilligungen

Zuständige Abteilung: Organisation
Zuständiger Bereich: Gastgewerbe

Eine Anlassbewilligung ist einzuholen, wenn an einem Anlass, der nicht in einem bewilligten Gastwirtschaftsbetrieb stattfindet, alkoholische oder alkoholfreie Getränke sowie Speisen zum Genuss an Ort und Stelle gegen Entgelt abgegeben werden.

Beispiele dafür sind temporäre Festbeizli an der Kilbi oder an der Fasnacht; Veranstaltungen von Vereinen oder Organisatoren in Festzelten, Turnhallen, Aulas etc. Auch Personen, die auf privaten Liegenschaften einen Anlass veranstalten, bei dem Speisen oder Getränke verkauft und vor Ort konsumiert werden, benötigen eine Anlassbewilligung.

Im Weiteren bewilligungspflichtig ist das entgeltliche Überlassen von Räumlichkeiten und Plätzen für den Genuss mitgebrachter oder angelieferter Speisen und Getränke.

Es wird zwischen Gross- und Kleinanlässen unterschieden.

Es gilt gesamtschweizerisch ein Rauchverbot für Gastgewerbebetriebe und Festwirtschaften. Die Gemeinde kann unter bestimmten Voraussetzungen Ausnahmebewilligungen erteilen.

Die Kosten für die Anlassbewilligung belaufen sich auf Fr. 60.00 pro Tag zuzüglich einmalig Fr. 20.00 Kanzleigebühr.

Bitte beachten Sie die "Weisungen und Merkblätter im Zusammenhang mit Festveranstaltungen".

Neues Coronavirus

Die im Zusammenhang mit dem neuen Coronavirus (COVID-19) geltenden Massnahmen, Verordnungen und Schutzmassnahmen sind zwingend einzuhalten.

Bewilligungen für Veranstaltungen mit mehr als 1000 Personen erteilt ab 1. Oktober 2020 der Kanton Schwyz. Informationen und das Gesuchsformular erhalten Sie auf der Kantonshomepage. Das Gesuchsformular für die Anlassbewilligung bei der Gemeinde ist weiterhin einzureichen.

Bei Anlässen und Veranstaltungen unter 1000 Personen ist vom Veranstalter ein geeignetes Schutzkonzept gemäss Art. 4 der Covid-19-Verordnung besondere Lage zu erarbeiten und umzusetzen. Dazu gehören insbesondere, dass Massnahmen betreffend Hygiene und Abstand vorzusehen sind. Eine Unterschreitung des Abstands ist nur zulässig, wenn geeignete Schutzmassnahmen wie das Tragen einer Gesichtsmaske oder das Anbringen von zweckmässigen Abschrankungen vorgesehen werden. Die Verantwortung für die Erarbeitung und Umsetzung der Schutzkonzepte liegt beim Veranstalter. Das Schutzkonzept ist der Gemeindekanzlei zusammen mit dem Gesuch um eine Anlassbewilligung einzureichen.

Für eine sorgfältige Prüfung sind alle Unterlagen spätestens 6 Wochen vor dem Anlass der Gemeindekanzlei einzureichen.

Link zu den gesetzlichen Grundlagen:
Gastgewerbegesetz
Ruhetagsgesetz

zur Übersicht